ToyAward 2020 – Spielwarenmesse verleiht Preis für Neuheiten mit hohem Erfolgspotenzial

Vom 29. Januar bis 2. Februar 2020 hat die Spielwarenmesse in Nürnberg zum 71. Mal ihre Pforten für Fachbesucher und Händler geöffnet. Rund 2900 Aussteller aus mehr als 60 Ländern stellen auch in diesem Jahr ihre Produkte und Neuheiten vor. Um den Fachbesuchern die Suche nach kreativen Produktinnovationen bzw. Produktideen zu erleichtern, verleiht die Spielwarenmesse den ToyAward.

Jedes Jahr werden bei der feierlichen Eröffnung der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg die besten und innovativsten Spielzeuge in 5 Kategorien ermittelt. Eine 16-köpfige Fachjury ermittelt aus 3 Nominierten den Gewinner jeder Kategorie nach den folgenden Kriterien:

  • Spielspaß
  • Originalität
  • Sicherheit
  • Verarbeitung und Qualität
  • Verständlichkeit des Produktkonzepts
  • Erfolgspotenzial im Handel

Welche Kategorien gibt es beim ToyAward?

Die Kategorien sind – wie jedes Jahr aufs Gleiche – in 4 verschiedene Altersgruppen unterteilt, die sich an den Entwicklungsstufen von Kindern orientieren. Darüber hinaus gibt es auch eine Startup Kategorie, bei welcher Unternehmen ausgezeichnet werden, deren Gründung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt. Hier ein Überblick aller Kategorien:

  • Baby & Infant: 0 – 3 Jahre
  • PreSchool: 3 – 6 Jahre
  • SchoolKids: 6 – 10 Jahre
  • Teenager & Adults: ab 10 Jahren
  • Startup: Unternehmen, deren Gründung nicht mehr als 5 Jahre zurückliegt

ToyAward 2020 – Die Nominierten und Gewinner

Baby & Infant (0 – 3 Jahre):

Chancen auf den Sieg im Bereich Baby & Infant hatte beispielsweise die Wasserspielwelt PLAYMOBIL® 1.2.3 Aqua aus dem Hause PLAYMOBIL®. Durch einen einfachen Kurbelmechanismus wird ein Wasserstrom im Becken erzeugt, der die Wasserfahrzeuge und Figuren in Bewegung versetzt. Mittels den rot markierten Elementen, können die kleinen Wasserfans direkt die unterschiedlichen Spielfunktionen entdecken, was insbesondere die Feinmotorik fördert.

Ein weiterer heißer Anwärter auf das begehrte Siegel ist der „Lauflernwagen Wal“ von Legler. Die simple Neuinterpretation des altbekannten Lauflernwagens – kombiniert mit Spielfunktionen wie Steckspiel und Seitenklappen, sowie dem ästhetischen Design aus hochwertigem Holz – begeisterte sogar die unparteiische Jury.

Die letzte Nominierung für Babys zwischen 0 – 3 Jahren ging an den „rollenden Igel-Spiegel“ von Mattel. Dieses niedliche rollende Igelchen, sorgt mit Sicherheit für jede Menge Spaß. Babys können beispielsweise den Igel vor sich herschieben, ihr eigenes Spiegelbild betrachten oder weitere Spielfunktionen wie die Walze austesten. Es fördert also nicht nur die feinmotorischen Fähigkeiten des Babys, sondern trainiert auch spielerisch die grobmotorischen Fähigkeiten.

Gewinner in der Kategorie „Baby & Infant“: PLAYMOBIL® 1.2.3 Aqua von PLAYMOBIL®.

 

PreSchool (3 – 5 Jahre):

Eine der drei Nominierungen ging an die „Kugelbahn Ritterburg“ von Gollnest & Kiesel. Durch die modulare Bauweise der Kugelbahn, lassen sich fantasievolle Ritterfestungen errichten. Die farbenfrohen Holzbauteile, die uneingeschränkte Aufbauvielfalt und der einfache Steckmechanismus begeisterten die Jury.

Hinter dem „Mini Chef Bird’s Nest Café“ von Jet Young International verbirgt sich ein gut eingerichtetes Café mit vielen liebevollen gestalteten Spielelementen. Originalgetreue Details wie Cappuccino mit Dekor auf dem Milchschaum oder Teepäckchen im Beutel können im Café aufgetischt werden. Das Rollenspielzeug eignet sich perfekt dazu, die sozialen und motorischen Fähigkeiten zu fördern.

Last but not least rast der „MAN TGS LKW Straßenreinigung“ von BRUDER Spielwaren in die Bewertung mit ein. Mit der detailverliebten Abbildung eines Straßenkehrautos zieht Bruder erneut in die Kinderspielwelt ein. Von seitlichen Drehbürsten, die sich per Knopfdruck absinken lassen, bis hin zum kippbaren Behälter, diese Straßenkehrmaschine steht einer echten in nichts nach.

Gewinner in der Kategorie „PreSchool“: Kugelbahn Ritterburg von Gollnest & Kiese.

SchoolKids (6 – 10 Jahre):

Chancen auf den Sieg im Bereich SchoolKids hatte beispielsweise das moderne Geschicklichkeitsspiel „Octopus Party“ von Trefl . Dieses lustige Spiel stellt die Kinder vor spannende Herausforderungen, da diese, mit drei Tentakelarmen an den Fingern, gewagte Konstruktionen mit farbprächtigen Bechern nachbilden sollen.

Durch den Experimentierkasten „Green Science“ von Science4you erwerben die Kinder faszinierende Kenntnisse über die Bereiche Umwelt und Nachhaltigkeit. Die Heranwachsenden können über 15 Experimente selbstständig durchführen, wobei sie sich Wissen zu Naturphänomenen aneignen.

Für Kinder im Schulalter finden sich unter den Nominierten der „Balloon Puncher“ von Silverlit Toys Manufactury. Die Idee dahinter ist recht simpel: Wer schafft es als Erster, den Luftballon des Gegners zum Platzen zu bringen? Hierzu werden die Ballons auf Robotern platziert, die mittels Fernbedienung gesteuert werden.

Gewinner in der Kategorie „SchoolKids“: Balloon Puncher von Silverlit.

 

Teenager & Adults (ab 10 Jahren):

Ein weiterer Anwärter auf den Titel war das hochwertige Bauset „Proxi – Your micro:bit Coding-Robot“ des KOSMOS Verlags. Der programmierbare Roboter bietet viele Experimentiermöglichkeiten und ermöglicht einen spielerischen Einstieg in die Welt der Programmierung. Roboter programmieren leicht gemacht, mit jeder Menge Bauteilen, aus denen sich 5 Roboter Modelle zusammenbauen lassen, die wiederum unterschiedliche Funktionen bieten. Das alles gibt es in diesem Set für junge Tüftler.

Auch die neueste Innovation des beliebten Klassikers von Mattel hat es unter die besten Drei geschafft: Das Kartenspiel „UNO Braille“ ist eine Bereicherung für seheingeschränkte Kinder, da sich die Kartenwerte in Blindenschrift an den oberen linken und unteren rechten Kartenecken befinden.

Mit dem „Mystery House: Adventures in a Box“ greift Cranio Creations das Trendthema „Escape Spiele“ auf. Wer nun an ein einfaches Kinderspiel denkt liegt falsch. Mystery House ist das erste 3D-Escape-Spiel mit App-Unterstützung in einer Box. In 60 Minuten nützliche Objekte und versteckte Hinweise finden, Rätsel lösen und mittels App wieder aus dem Mystery House herausfinden – Spannung und Nervenkitzel ist vorprogrammiert.

Gewinner in der Kategorie „Teenager & Adults“: Mystery House: Adventures in a Box von Cranio Creation.

 

Startup:

Durch das originelle Spiel „Pixio“ von Trendformer wird die Kreativität und das kritische Denken der Kinder angeregt. Mit den kleinen, magnetischen Bauklötzen sind sie in der Lage, Gegenstände im Stil der Pixel-Art zu konstruieren.

Das brandneue Bauklötze-Set „Calculix number bricks“ von ESM Vision stellt Mathematik anschaulich dar. Es unterstützt Kinder spielerisch die Grundrechenarten zu erlernen, indem diese die Bauklötze in unterschiedlich großen Zahlen aufeinanderstapeln. Sämtliche Zusammensetzungen, die zum gleichen Ergebnis führen, sind gleich groß.

Bei dem lustigen Zeichenspiel „Pigcasso“ von Kade spielen Teams gegeneinander und lösen verschiedene Aufgaben auf Zeit. Die Spieler tragen eine Ferkelnase, an der ein Stift befestigt ist, mit der sie freihändig skizzieren müssen.

Gewinner in der Kategorie „Startup“: Calculix number bricks von ESM Vision.

Ausführlichere Informationen und Bilder der nominierten Spielzeuge, sowie weitere Infos zur Fachjury gibt es wie immer auch auf www.toyaward.de.