Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu

Das Jahr 2019 wird für Pokémon-Fans ein gutes Jahr. Es erscheinen nicht nur die neuesten Videospiele der Pokémon Hauptserie namens Pokémon Schild und Schwert, es erscheint auch mindestens ein neuer Kinofilm rund um die beliebten Taschenmonster.

Ein neuer Pokémon-Film klingt jetzt erstmal nicht großartig aufregend – schließlich gibt es ja schon über 20 Stück. Der am 09.05.2019 erscheinende Film „Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu“ stellt im Pokémon-Franchise jedoch ein Novum dar. Erstmals in der Pokémon-Geschichte handelt es sich dabei nämlich nicht um einen Zeichentrickfilm. Der Film ist ein sogenannter Realfilm und mit echten Schauspielern und Kulissen gedreht. Die Pokémon sind mittels aufwendigster Technik computeranimiert und sehen erstaunlich realistisch aus.

Pokémon Film - Meisterdetektiv Pikachu
Pokémon Film - Meisterdetektiv Pikachu - Pantimos
Pokémon Film - Meisterdetektiv Pikachu - Enton

(Insgeheim weiß natürlich jeder, dass es sich ausschließlich um echte Taschenmonster handelt. Offiziell verraten dürfen wir das aber natürlich nicht ;-). Das Casting Video haben wir euch aber verlinkt.)

Der Film spielt in der fiktiven Großstadt „Rhyme City“, welche von Pokémon und Menschen gleichermaßen bevölkert wird. Der Protagonist des Films, Tim Goodman, trifft dort auf ein sprechendes Pikachu (normalerweise können Pokémon nur ihren Namen sagen) und macht sich mit ihm auf die Suche nach seinem verschwundenen Vater.

Die Veröffentlichung des ersten Posters sorgte für helle Aufregung in der Pokémon-Welt und es entstand fast schon eine Art Wettstreit darum, wer die meisten Anspielungen auf Serien/Videospiel-Inhalte von Pokémon findet. Je nach Quelle sind es 50 – 60 Stück. Was bei der Veröffentlichung des ersten Trailers los war, könnt ihr euch sicher vorstellen…
Spätestens nachdem Mewtu im Trailer auftauchte, waren auch wir bei Mifus vom Hocker wie ein runtergefallenes Sitzkissen

Der Film basiert auf dem Videospiel „Meisterdetektiv Pikachu“, welches am 23.05.2018 in Deutschland erschien. Inwieweit sich der Film von der Vorlage unterscheidet ist allerdings noch nicht bekannt. Wir haben uns zwar mit Pikachu unterhalten, sein einziger Kommentar dazu war allerdings, erwartungsgemäß tiefsinnig und Raum für Spekulationen lassend, „Pika Pika“. Fest steht aber, dass der beliebte Schauspieler Ryan Reynolds (Deadpool) Pikachu seine Stimme leiht.

Meisterdetektiv Pikachu. Der neue Pokémon Kinofilm

Die ersten Pressestimmen lassen bereits vermuten, dass der Film ein voller Erfolg wird und Pokémon-Fans und Neulinge gleichermaßen zu begeistern weiß. Besonders gelobt wurde das liebevolle und detaillierte Worldbuilding (d.h. der Aufbau und die Ausarbeitung einer fiktiven Welt/Gesellschaft).
Viele der über 800 Taschenmonster seien auf kreative Weise in die Welt eingebunden, was auch schon in Postern und Trailern erkennbar war. So hat Glurak beispielweise ein BBQ-Restaurant, Pummeluff ein Plattenlabel usw.

Sagt uns in den Kommentaren gerne, was ihr so von dem Film haltet und ob ihr ins Kino geht.

Die Merchandising-Produkte rund um den Blockbuster sowie weitere Pokémon Artikel sind nun auch auf MIFUS.de erhältlich.

Kommentar abgeben