Die Spielzeug Trends 2019

Ende Januar ist es wieder soweit: Die Spielwarenmesse in Nürnberg öffnet ihre Pforten. Die Nürnberger Spielwarenmesse ist die weltgrößte Fachmesse der Spielwarenbranche. Auch für uns ist die Messe jedes Jahr ein spannendes Ereignis!
Bereits jetzt hat das internationale TrendCommittee der Spielwarenmesse drei Spielzeug Trendströme für das neue Jahr identifiziert, die in der TrendGallery auf der Messe präsentiert werden.

1.Trend: Ready, Steady, Play – Spielend bewegen

Heutzutage können nicht nur Erwachsene vieles über ihr Handy steuern, auch für Kinder existieren immer mehr smarte Lösungen für das tägliche Miteinander. Handys, Tablets und Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die körperliche Bewegung kommt dabei oft viel zu kurz. Obwohl Kinder und auch Erwachsene regelmäßig ihr Koordinationsvermögen, ihre Sportlichkeit und ihre Reaktionszeit trainieren sollten.
Bei dem ersten Spielzeug Trend steht deswegen die körperliche Betätigung im Vordergrund. Spielend leicht sollen Kinder dazu animiert werden sich zu bewegen und aktiv zu sein. Ballspiele, neuste Wurftechniken und andere Spiele mit körperlicher Betätigung rücken nun wieder in den Fokus.

2. Trend: The Wow Effect – Überraschung gewünscht

Wer hat es früher nicht geliebt eine Überraschungstüte zu öffnen? Die damalige Wundertüte verriet erst beim Öffnen ihren Inhalt. Strahlende Kinderaugen schauten in die Wundertüte und staunten, was sie ergattert hatten.
Dieses Überraschungserlebnis kehrt mit dem zweiten Trend wieder zurück. Immer mehr Hersteller verraten nicht mehr mit der Verpackung, welche Variante der Sammelserie oder welches Produkt enthalten ist. Erst beim Öffnen sieht das Kind, welche Sammelfigur oder welches Produkt enthalten ist. Andere Spielwaren zeigen auch erst beim zweiten Hinsehen, was genau enthalten ist. Spannung bis zum Schluss!

3. Trend Toys 4 Kidults – verspielte Erwachsene

Wer kennt es nicht: Unter dem Weihnachtsbaum oder auch im Kinderzimmer sitzen die Erwachsenen und spielen mit dem Spielzeug der Kinder. Mit der Wortschöpfung „Kidults“ (Kids und Adult) wird Erwachsenen, die sich für Dinge begeistern, die eher Kindern zugeordnet werden, nun eine Bezeichnung gegeben. Der Spielzeug Trend „Toys 4 Kidults“ soll ins Bewusstsein rücken, dass Spielzeug nicht nur für Kinder entwickelt wird, sondern auch Erwachsene für Bausets, Bastelanleitungen und Sammelfiguren zu begeistern sind. Versunken in das Spielset, schalten Erwachsene vom Alltagsstress ab und erinnern sich an ihre Kindheit zurück.