Stress am Morgen vermeiden – Tipps für einen stressfreien Start in den Tag

Die Schule hat vielerorts begonnen. Eltern von schulpflichtigen Kindern haben nun oft jeden Morgen Diskussionen zu führen über Kleidung, Essen oder andere Dinge. Eltern und Kinder haben aber meist einen engen Zeitplan, den sie einhalten müssen, weswegen Diskussionen nur die Zeit verrinnen lässt. Damit der Morgen für Eltern und Kinder nicht jedes Mal zu einer Tortur wird, erfahren sie hier Tipps um den Morgen stressfrei zu gestalten.

 

  • Die Morgenroutine schon einmal üben: Damit der Morgen der ersten Schultage nicht im totalen Chaos enden, ist es gut, den Ablauf des Morgens mit der Familie zu üben.
  • Bei mehreren Kinder und Erwachsenen klären, wer, wann aufsteht und wer, wann das Bad nutzt.
  • Einen Plan vorgeben: Vor allem jüngere Kinder vergessen gern Dinge. Eltern können ihnen via Karteikarten oder Post-Its einzelne Punkte aufschreiben/aufmalen und so die morgendlichen Rituale fördern.
  • Bereits abends Kleidung raus legen: Um diese Diskussionen am Morgen zu vermeiden, suchen Eltern am Besten mit den Kindern abends die Kleidung raus und legen diese schon hin.
  • Mittagssnack und Frühstück bereits am Abend vorbereiten: Durch gesunde Pausensnacks für Kinder, die bereits abends vorbereitet werden, können Eltern Zeit sparen und Kinder den Schulalltag besser meistern.
  • Schulranzen und Sporttasche abends packen: Bis der benötigte Schulbedarf und alle notwendigen Utensilien im Schulranzen verschwinden, kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, die Kinder oftmals im morgendlichen Stress nicht haben.
  • Kleidung morgens schützen: Vor allem, wenn man es besonders eilig hat, wird der Kaffee über das Outfit geschüttet. Lösung: Ein Bademantel drüberziehen.
  • Rituale machen vieles leichter: Nach anfänglichen Schwierigkeiten werden Kinder und Eltern schnell eine morgendlichen Routine bekommen, die den Ablauf erleichtern und stressfreier gestalten.