Was hat der Osterhase mit Ostern zu tun, warum malt man Ostereier bunt an und warum werden eigentlich Ostereier gesucht?

Ostern gehört zu den größten und ältesten christlichen Festen. Es gibt schöne Gottesdienste, Ostermärkte, Osterdekoration und Ostereier werden gesucht. Auf unterschiedlichen Weisen wird an diesen Tagen die Auferstehung Christi gefeiert.

Warum malt man Ostereier bunt an? 

Ostern - bunte Ostereier

Es gibt verschiedene Erklärungen, warum wir Ostereier bunt anmalen.

Eier sind seit jeher in vielen Kulturen ein Symbol der Wiedergeburt, Fruchtbarkeit und stehen für neues Leben. Im Christentum erinnert das Küken, das aus dem Ei schlüpft, an die Auferstehung Jesu am Ostersonntag.

Im Mittelalter wurden die Eier rot eingefärbt. Die rote Farbe symbolisiert das vergossene Blut von Jesu. Aber auch ein anderer Aspekt war hier wichtig. Im Mittelalter wurde sich streng an die Fastenzeit, die von Aschermittwoch bis Karfreitag ging, gehalten. Fleisch und auch Eier fielen unter das Abstinenzgebot und wurden nicht gegessen. Damit die Eier nicht faulen, wurden sie hartgekocht. Um sie jedoch von den frischen, rohen Eiern unterscheiden zu können, wurden sie zusätzlich eingefärbt. Die Eier der letzten Fastenwoche galten als besonders heilig und wurden vor dem Verzehr geweiht oder verschenkt.

Die Tradition des Eierfärbens ist bis heute geblieben. Schöne Farben zum Eierfärben mit guter Qualität erhaltet Ihr beispielsweise von der Firma Brauns-Heitmann.

Was hat der Osterhase mit Ostern zu tun?

Der Hase ist ein Symbol für Fruchtbarkeit und Geburt. Zudem ist er ein Frühlingsbote und meist bei den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling im Wald und auf den Wiesen anzutreffen. Weil diese zwei Komponenten aufeinander treffen, ist der Hase ein Symbolträger für Ostern.

Osterhase aus Stroh

Warum werden Ostereier gesucht?

Im Mittelalter wurden Hühner im Freien gehalten, zwar hatten sie so ein schönes Leben, haben aber auch überall ihre Eier gelegt. Deswegen mussten auch schon früher Hühnerbesitzer auf die Suche nach den Eiern gehen.

Eine andere Erklärung besagt, dass das „Ostereier suchen“ mit der heidnischen Frühlingsgöttin Ostara in Verbindung steht. Eier galten jeher als Symbol der Fruchtbarkeit. Früher wurden zu ihrer Ehren Eier verschenkt, doch die christliche Kirche wollte das heidnische Ritual verbieten und drohte den Menschen mit Strafen. Deswegen wurden die Eier heimlich versteckt und so verschenkt.

Eine Antwort

  1. Ella 13. März 2017