Mit Bügelperlen herbstliche Motive gestalten

Mit Bügelperlen zu arbeiten ist eine schöne Sache: Es gibt keinen Dreck wie beim Basteln mit Bastelpapier und Kleber, die Tischdecken und Tische werden nicht angemalt und trotzdem können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Bei den Ideen für Bügelperlen Motive sind keine Grenzen gesetzt. So habe ich herbstliche Motive gezaubert.

Hierzu habe ich eine normale Stiftplatte für Bügelperlen und eine Bügelperlendose genommen.

Vorab habe ich je nach Motiv die Perlen nach Farben sortiert.

Und schon beginnt der Spaß: Perle nach Perle wird nebeneinander gesetzt. Auch wenn ich mir vorab überlegt habe in welchem Farbschema ich bei den Bügelperl Motiven bleiben möchte, hat es teilweise nicht so ausgesehen wie gewünscht. Um nicht das komplette Bild zu zerstören, habe ich einzelne Perlen mit einer Pinzette ausgetauscht. Hier können Eltern ihren Kindern sicherlich helfen.

Zudem sollte jeder Künstler beim Gestalten mit Bügelperlen ein ruhiges Händchen behalten. Bevor die Bügelperlen nicht miteinander verschmolzen sind, können kleinste Wackler an der Stiftplatte das komplette Bügelperlenbild zerstören.

basteln-bild-klein

 

Die Motive

Wie schon gesagt, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich für herbstliche Motive entschieden.

Die Blätter: Für die Blätter habe ich verschiedene Grün- und Braun-Töne verwendet. Hier könnt ihr euch ein Beispiel an der Natur nehmen. Jedes Blatt benötigt einen Stängel, Blattadern und grün und braune Stellen.

Die Eulen: Für die Eulen legt ihr euch am besten ein kleines Farbschema raus. Ihr benötigt Farben für die Füße, das Farbkleid und die Struktur. Vergesst nicht die Nase und die Augen.

Der Fuchs: Für den Fuchs habe ich zwei rot/ braun-Töne verwendet. Er ist einfach zu legen. Beginnt am Besten mit der Nase und arbeitet euch langsam hoch.

Der Igel: Im Herbst sieht man auch viele Igel, die fressen suchen oder einen kuscheligen Platz für ihr Winterquartier. Ihr benötigt für den Körper viele Perlen von einem Braunton, nur die Füße und das Gesicht bekommt ein helleres Braun.

 

Mit Bügelperlen zu arbeiten ist ganz einfach. Die kleinen Kunststoffzylinder auf einer Stiftplatte im gewünschten Bügelperlen-Motiv anordnen. Zum Fixieren legt ihr Backpapier auf die Perlen und bügelt 10 Sekunden mit dem heißen Bügeleisen (Stufe 3) über die Bügelperlen. Wenn die Perlen noch nicht verschmolzen sind, einfach den Vorgang wiederholen.

 

Mit Bügelperlen basteln ist eine tolle Beschäftigung für düstere Herbsttage

Bügelperlen bieten sich ideal für die verregneten Herbsttage an. Der Auswahl der Motive sind keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile gibt es auch Glitzer-Bügelperlen und auch gestreifte Bügelperlen. So kommt Junge und Mädchen auf ihre Kosten.

 

Was kann man mit fertigen Bügelperlen-Bilder tun?

Mit den fixierten Bügelperlen-Bildern kann vieles gestaltet werden. So können Magnete für den Kühlschrank gebastelt werden. Einfach Magnete mit der Heißklebepistole auf dem Rücken der Bügelperlen befestigen und schon ist der Kühlschrank verschönert.

Die Bügelperl-Motive können auch als Mobile oder Hänger ans Fenster gehangen werden. Hierzu die Motive an einer dünnen Schnur verbinden und schon können alle sie betrachten.

 

Es gibt viele Möglichkeiten die Bügelperlen dekorativ anzubringen und die verregneten und drüben Herbsttage kreativ zu verbringen.